Doktorfisch

Kinderarzt-Praxis Dr. Johannes Weigel, Augsburg

Die Kinderarztpraxis in der Augsburger Innenstadt wurde zum Gesprächsstoff bei Patienten und Kollegen. Dr. Johannes Weigel ließ das vorgeschlagene Konzept von Dreimeta nahezu unverändert realisieren. Das gestalterische Thema – der Doktorfisch – wird modern variiert in der Deko, als Leitsystem oder als Büchlein und sorgt bei den kleinen Patienten für einen möglichst entspannten Arztbesuch.

Der Kunde: Junger Kinderarzt startet mit eigener Praxis

Im selben Ärztehaus, in dem auch sein Bruder Dr. Andreas Weigel praktiziert, hat sich Dr. Johannes Weigel als Kinderarzt niedergelassen. Mit der Zulassung zum Privatarzt hat der Pädiater sich den Wunsch erfüllt, mit dem Bruder gemeinsam unter einem Dach zu arbeiten – jeder in seiner Praxis. Die Empfehlung für DreiMeta erfolgte über Dr. Andreas Weigel, dessen Praxis wir ebenfalls gestaltet haben.

Die Aufgabe: Gestaltung einer Kinderarzt-Praxis

Für den erfolgreichen Start einer eigenen Praxis ist vor allem eine hohe Empfehlungsquote relevant. Neben der Kompetenz von Arzt und Personal spielt dabei auch die Atmosphäre in der Praxis eine Rolle. Hier wollten wir ansetzen, um ein sehr offenes, sympathisches und modernes Image zu transportieren – passend zur Persönlichkeit von Dr. Johannes Weigel.

Die Idee: Designorientierte Inszenierung eines Kinderthemas

In vielen Kinderarztpraxen gibt es eine themenorientierte Deko – z.B. mit bekannten Comic- oder Märchenfiguren. Auch wir bedienen ein Thema. Allerdings mit einer sehr anspruchsvollen Interpretation einer realen Figur – dem Doktorfisch. Rund um den Doktorfisch entwickelten wir ein eigenes Figurendesign bis hin zur Raumgestaltung als Interpretation der Doktorfisch-Lebenswelt. Logo, Farbgestaltung, Material, Einrichtung und Wegführungder Praxis setzen das Thema konsequent um.

Die gestalterische Umsetzung: Der Doktorfisch und seine Welt

Eine fantasievolle, kitschfreie Unterwasserwelt erwartet die kleinen Patienten in der Praxis. Die Thekenoberfläche besitzt eine fischschuppenähnliche Struktur, korallenähnliche Leuchten setzen das Thema fort. Über den Wickeltischen hängen korallenartige Strukturen, die Wände in den Behandlungszimmern zeigengroßflächige Doktorfisch-Motive. Der Farbkanon bedient sich aus einer Palette beruhigender, kühler Blautöne, für Akzente sorgen starke Rot- und Orangevarianten z.B. bei Möbeln oder Accessoires. Ein speziell für die Praxis gestaltetes Mini-Büchlein zum Mitnehmen erzählt eine Doktorfisch-Geschichte. Als ein sehr gut angenommenes Element bewährt sich die Größenanzeigewand – die kleinen Patienten werden bei jedem Arztbesuch gemessen und das Ergebnis an einer Wand dokumentiert – so wird der nächste Arztbesuch zum interessanten Erlebnis.

Der Erfolg: Gutes Feedback von Patienten

Das Feedback auf diePraxisgestaltung ist durchweg positiv. Die neuartige Inszenierung wurde zum Gesprächsthema in Medizinerkreisen und bei Familien. Für die Bindung der Patienten an die Praxis wirkt das Design unterstützend. Die Kinder mögen den Doktorfisch.